Dom zu Lübeck

Sanierung der Domtürme

Kirchengemeinderat

Der Kirchengemeinderat (früher Kirchenvorstand) ist das Leitungsgremium der Gemeinde. Ihm gehören gewählte und berufene Mitglieder an, sowie Pastorin und Pastor kraft ihres Amtes. Der Kirchengemeinderat trägt im besonderen Verantwortung für die Organisation des gottesdienstlichen Lebens, für die Gestaltung des gemeindlichen Lebens, sowie für die Mitarbeitenden und die Gebäude der Domgemeinde.

Am 1. Advent 2016 wurden 11 Mitglieder für ein neuen Kirchengemeinderat gewählt und zusätzlich  2 weitere Mitglieder durch den alten Kirchengemeinderat berufen. Die Amtszeit beträgt 6 Jahre. Im Gottesdienst am 8. Januar 2017 wurde der neue Kirchengemeinderat in sein Amt eingeführt und nahm wenige Tage später mit einer Klausurtagung im Pastoralkolleg Ratzeburg seine Tätigkeit auf.


Hinten von Links:
Bettina Wegner, Kai Schröder, Dr. Cornelia Schäfer (stellv. Vorsitzende), Dr. Martin Schiffner, Jürgen Weber, Markus Meier, Dr. Dörte Riemann, Prof. Dr. Jürgen Westermann, Martin Peeck, Carlos Blohm, Pastor Christian Assmussen (Vertretung für Pastorin Wegner bis Ende September 2017).
Vorne von Links:
Thomas Ritzmann, Lisa Liebmann, Pastor Martin Klatt (Vorsitzender), Angelika Richter                                                                                                      
Nicht im Bild: Pastorin Margrit Wegner

 

Monatliche Sitzungen des Kirchengemeinderates bilden den festen Rahmen für alle gemeinsam verantworteten Entscheidungen und Beschlüsse. Vorbereitet werden diese in verschiedenen Arbeitsgruppen z.B. für Bauangelegenheiten, Personal- oder  Haushaltsfragen. Auf der Tagesordnung stehen regelmäßig auch Berichte aus übergemeindlichen Gremien der Nordkriche, des Kirchenkreises Lübeck-Lauenburg und des Kirchengemeindeverbandes Innenstadt, den die Domgemeinde gemeinsam mit St. Aegidien, St. Jakobi und St. Marien bildet.

 

 Im Januar 2019 verabschiedete sich Martin Peeck nach mehr als 20jähriger Zugehörigkeit aus dem Kirchengemeinderat.

 
 Klausurtagung des Kirchengemeinderates im Januar 2019 im Christophorushaus auf der Bäk.

 

Zum Seitenanfang