Dom zu Lübeck

Die Gemeinde

Martin Klatt

Lübeck ist meine Heimatstadt. Hier wurde ich 1961 geboren. Theologie studiert habe ich nach meinem Zivildienst in Hamburg und Göttingen. Seit meiner Jugendzeit gibt es eine sich durchhaltende besondere Beziehung zur Domgemeinde, vor allem durch die Taizéfahrten seit 1978 – zunächst als jugendlicher Teilnehmer, später als Kollege mit einer eigenen Gruppe der Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde in Neumünster, wo ich mehr als 16 Jahre Pastor gewesen bin.

Seit dem 1. April 2008 bin ich als Pastor am Dom tätig.

Meine besondere Liebe gilt dem Gottesdienst und der Predigt. Der große, wunderbar lichtvolle Dom mit der sich rund um den Altar versammelnden Gemeinde bildet gewissermaßen architektonisch ab, was mir besonders am Herzen liegt. Glaube hat etwas mit Weite zu tun, und Kirche sind die Menschen. Und Gott wohnt in beiden.

Wichtig sind mir deshalb gemeindliche und gottesdienstliche Angebote in unterschiedlichen Formen, die auch Menschen ansprechen, die "Kirche" skeptisch gegenüber stehen oder sich auf der Suche nach Gott sehen. Die jährlichen Fahrten nach Taizé mit Jugendlichen und Erwachsenen gehören in diesen Zusammenhang. Viel liegt mir an der Pflege der ökumenischen Kontakte der Domgemeinde. Das beginnt im Kleinen mit der Gestaltung kirchlichen Lebens in der Stadt zusammen mit den anderen – evangelischen und katholischen – Kirchengemeinden und geht weiter zur Communauté von Taizé/Frankreich, zur "fraternity" in Jerusalem und zur Kathedrale von Durham/England.

Zu meiner Person gehört auch, dass ich seit 1990 Karate betreibe (4. Dan).

 

Zum Seitenanfang