Dom zu Lübeck

Konzerte

Reich und vielfältig ist das musikalische Leben am Lübecker Dom.
Konzerte an der Marcussen - Orgel oder der Italienischen Barockorgel, a Capella-Programme des Lübecker Sing- und Spielkreises (Kammerchor am Dom), Aufführungen der großen Oratorien durch den Domchor prägen das Jahresprogramm.

Im Zusammenwirken der Lübecker Innenstadtkirchen ist der Dom ein bedeutender Aufführungsort in den Konzerten des Lübecker Orgelsommers, bei den Buxtehudetagen, bei Konzertreihen zu besonderen Jubiläen. Darüber hinaus bereichern Gastchöre und -ensembles das konzertante Leben am Dom.

Immer donnerstags um 15 Uhr erklingt im Dom eine halbe Stunde Orgelmusik. Domkantor Klaus Eldert Müller, Fabian Luchterhandt und Gäste musizieren und erläutern dabei Orgelwerke verschiedener Jahrhunderte. Der Eintritt ist frei, am Ausgang sammeln wir für den Erhalt der Domorgel.

Regelmäßig laden wir Samstag um 18 Uhr ein zu musikalischen Vespern, die meistens als Chorvespern gefeiert werden. Die genauen Termine entnehmen Sie bitte den Ankündigungen.

Durch Anklicken der Buttons in der rechten Spalte erfahren Sie mehr
zu unserem Konzertprogramm.


Ein kleiner Ausblick auf Konzerte unserer Chöre am Dom in diesem Jahr: 

Die Mitglieder des Domchores und des Singkreises waren zu Gast bei den Greifswalder Bachtagen 2019. Zusammen mit dem Greifswalder Domchor kam am 22. und 23. Juni in den Domen zu Greifswald und Lübeck das spätromantische Oratorium "Groß ist Gottes Herrlichkeit" des niederländischen Komponisten Gerard Bunk zur Aufführung. Bunk wirkte von 1925 bis 1953 in St. Reinoldi in Dortmund. Das opulente Werk bewegt sich in den Klangwelten Humperdincks, Mahlers und Wagners.

In der zweiten Jahreshälfte widmet sich der Singkreis den "Musikalischen Exequien" von Heinrich Schütz. Dieses Werk stand Johannes Brahms Pate für sein "Deutsches Requiem".

Der Domchor wird am 22. Dezember, dem Vorabend des jüdischen Chanukka-Festes, "Judas Maccabaeus" von Georg Friedrich Händel zur Aufführung bringen. Dieses barocke Oratorium erzählt die biblische Geschichte, auf die sich das jüdische Lichterfest "Chanukka", das in diesem Jahr ab 23.12. gefeiert wird, bezieht. Unter anderem schrieb Händel für dieses Oratorium den Chor "Seht, er kommt mit Preis gekrönt", den wir als "Tochter Zion, freue dich" gerne im Advent singen und hören.

 

Informationen zur Musik in unseren Gottesdiensten finden Sie hier.

Zum Seitenanfang